Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit, Hittfelder Kirchweg 21, Haus A, 21220 Seevetal

Weiterbildung

Für Anbieter


Sie bieten Seminare, Weiterbildungen oder Fortbildungen an? Registrieren Sie sich jetzt für Ihren kostenlosen Eintrag auf weiterbildung.jumpforward.de.

Jetzt Registrieren

oder einloggen.

Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit

Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Verkehrsinstitut Kompetenz in
Sicherheit

Hittfelder Kirchweg 21, Haus A
21220 Seevetal

Tel: 04105 / 770 75-0
Fax: 04105 / 770 75-10
Mail: info@kis-bkf.de
Internet: http://www.kis-bkf.de
Folgende Weiterbildungsangebote, Fortbildungsmöglichkeiten und / oder Seminare des Bildungsträgers Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit in Seevetal sind uns bekannt:

BKF Weiterbildung Modul 1: Digitales Kontrollgerät und Vorschriften

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Lernfeld 1 vermittelt sowohl dem Berufseinsteiger als auch dem Profi einprägsam die nach der BKrFQV vorgeschriebenen Bereiche:

2.1 Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterkraftverkehr, insbesondere: höchstzulässige Arbeitszeiten in der Verkehrsbranche; Grundsätze, Anwendung und Auswirkungen der Verordnungen (EG) Nr. 561/2006 und (EWG) Nr. 3821/85; Sanktionen für den Fall, dass der Fahrtenschreiber nicht benutzt, falsch benutzt oder verfälscht wird; Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen für den Güterkraftverkehr: Rechte und Pflichten der Fahrerinnen und Fahrer von Kraftfahrzeugen im Bereich der Grundqualifikation und der Weiterbildung.

2.2 Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr, insbesondere: Beförderungsgenehmigungen, Verpflichtungen im Rahmen der Musterverträge für die Güterbeförderung, Erstellen von Beförderungsdokumenten, Genehmigungen im internationalen Verkehr, Verpflichtungen im Rahmen des CMR (Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr), Erstellen des internationalen Frachtbriefs, Überschreiten der Grenzen, Verkehrskommissionäre, besondere Begleitdokumente für die Güter.

3.2 Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen, insbesondere: allgemeine Information, Folgen für die Fahrerin oder den Fahrer von Kraftfahrzeugen, Vorbeugungsmaßnahmen, Checkliste für Überprüfungen, Rechtsvorschriften betreffend die Verantwortung der Unternehmer.

Mit der 2. Auflage erfolgt eine Anpassung an die aktuelle Rechtslage. Berücksichtigt werden insbesondere:
- die letzte Änderung des AETR, die in Deutschland am 10.11.2011 in Kraft getreten ist,
- aktuelle Rechtsauslegungen der obersten Behörden, die für die Umsetzung der Sozialvorschriften im Straßenverkehr zuständig sind,
- die Umsetzung des EU-"Road Package" im nationalen Recht durch Änderung des Güterkraftverkehrsgesetzes und
Neubekanntmachung der Verordnung über den grenzüberschreitenden Güterkraftverkehr und den Kabotageverkehr sowie der Berufszugangsverordnung für den Güterkraftverkehr.
Zielgruppe(n):
Kraftfahrer mit Führerschein C1, C1E, C, CE
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de

BKF Weiterbildung Modul 3: Sicherheit

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Lernfeld 3 vermittelt sowohl dem Berufseinsteiger als auch dem Profi einprägsam die nach der BKrFQV vorgeschriebenen Bereiche:

2.1 Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterkraftverkehr, insbesondere: höchstzulässige Arbeitszeiten in der Verkehrsbranche; Grundsätze, Anwendung und Auswirkungen der Verordnungen (EG) Nr. 561/2006 und (EWG) Nr. 3821/85; Sanktionen für den Fall, dass der Fahrtenschreiber nicht benutzt, falsch benutzt oder verfälscht wird; Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen für den Güterkraftverkehr: Rechte und Pflichten der Fahrerinnen und Fahrer von Kraftfahrzeugen im Bereich der Grundqualifikation und der Weiterbildung.

2.2 Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr, insbesondere: Beförderungsgenehmigungen, Verpflichtungen im Rahmen der Musterverträge für die Güterbeförderung, Erstellen von Beförderungsdokumenten, Genehmigungen im internationalen Verkehr, Verpflichtungen im Rahmen des CMR (Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr), Erstellen des internationalen Frachtbriefs, Überschreiten der Grenzen, Verkehrskommissionäre, besondere Begleitdokumente für die Güter.

3.2 Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen, insbesondere: allgemeine Information, Folgen für die Fahrerin oder den Fahrer von Kraftfahrzeugen, Vorbeugungsmaßnahmen, Checkliste für Überprüfungen, Rechtsvorschriften betreffend die Verantwortung der Unternehmer.

Mit der 2. Auflage erfolgt eine Anpassung an die aktuelle Rechtslage. Berücksichtigt werden insbesondere:
- die letzte Änderung des AETR, die in Deutschland am 10.11.2011 in Kraft getreten ist,
- aktuelle Rechtsauslegungen der obersten Behörden, die für die Umsetzung der Sozialvorschriften im Straßenverkehr zuständig sind,
- die Umsetzung des EU-"Road Package" im nationalen Recht durch Änderung des Güterkraftverkehrsgesetzes und
Neubekanntmachung der Verordnung über den grenzüberschreitenden Güterkraftverkehr und den Kabotageverkehr sowie der Berufszugangsverordnung für den Güterkraftverkehr.
Zielgruppe(n):
Kraftfahrer mit Führerschein C1, C1E, C, CE
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de

BKF Weiterbildung Modul 2: Ladungssicherung

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Lernfeld 2 "Ladung und Logistik" bildet das Rüstzeug für den sicheren Transport.

Von den Anforderungen an die Ladung bis zur zweckmäßigen und effektiven Ladungssicherung werden dem Fahrer die elementaren Grundkenntnisse der Ladungssicherung vermittelt. Durch eine praxisnahe Schilderung soll der Einblick in die entsprechenden Techniken und physikalischen Regeln erleichtert werden. Eine Vielzahl von Bildern sowie ein klarer und übersichtlicher Aufbau der Themeninhalte helfen zusätzlich, dieses Fachgebiet besser zu verstehen. Lernfeld 2 soll den Fahrer außerdem für die Wichtigkeit der Ladungssicherung und die damit verbundenen Gefahren sensibilisieren, sodass sie ihm nicht mehr als "lästiges Übel", sondern als sinnvolle Maßnahme für seine eigene und die Sicherheit auf der Straße erscheint. Es deckt damit folgende nach der BKrFQV vorgeschriebene Bereiche ab:

1.4 Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Kraftfahrzeugs, insbesondere: bei der Fahrt auf das Kraftfahrzeug wirkende Kräfte, Einsatz der Getriebeübersetzung entsprechend der Belastung des Kraftfahrzeugs und dem Fahrbahnprofil, Berechnung der Nutzlast eines Kraftfahrzeugs oder einer Fahrzeugkombination, Berechnung des Nutzvolumens, Verteilung der Ladung, Auswirkungen der Überladung auf die Achse, Fahrzeugstabilität und Schwerpunkt, Arten von Verpackungen und Lastträgern, Kenntnisse über die wichtigsten Kategorien von Gütern, bei denen eine Ladungssicherung erforderlich ist, Feststell- und Verzurrtechniken, Verwendung der Zurrgurte, Überprüfung der Haltevorrichtungen, Einsatz des Umschlaggeräts, Abdecken mit einer Plane und Entfernen der Plane.
Zielgruppe(n):
Kraftfahrer mit Führerschein C1, C1E, C, CE
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de

BKF Weiterbildung Modul 4: Gesund und sicher, Schaltstelle Fahrer

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Lernfeld 4 vermittelt sowohl dem Berufseinsteiger als auch dem Profi einprägsam die nach der BKrFQV vorgeschriebenen Bereiche:

3.1 Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle, insbesondere: Typologie der Arbeitsunfälle in der Verkehrsbranche, Verkehrsunfallstatistiken, Beteiligung von Lastkraftwagen, menschliche, materielle und finanzielle Auswirkungen.

3.3 Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen, insbesondere: Grundsätze der Ergonomie: gesundheitsbedenkliche Bewegungen und Haltungen, physische Kondition, Übungen für den Umgang mit Lasten, individueller Schutz.

3.4 Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung, insbesondere: Grundsätze einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, Auswirkungen von Alkohol, Arzneimitteln oder jedem Stoff, der eine Änderung des Verhaltens bewirken kann, Symptome, Ursachen, Auswirkungen von Müdigkeit und Stress, grundlegende Rolle des Zyklus von Aktivität/Ruhezeit.

3.5 Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen. Verhalten in Notfällen: Einschätzung der Lage, Vermeidung von Nachfolgeunfällen, Verständigung der Hilfskräfte, Bergung von Verletzten und Leistung Erster Hilfe, Reaktion bei Brand, Evakuierung von Lastkraftwagen, Gewährleistung der Sicherheit aller Fahrgäste, Vorgehen bei Gewalttaten, Grundprinzipien für die Erstellung der einvernehmlichen Unfallmeldung.
Zielgruppe(n):
Berufskraftfahrer der Klassen C1, C1E, C, CE
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de

BKF Weiterbildung Modul 5: Eco-Training

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Die technische Ausstattung, der Umgang mit dem Lkw, seine Pflege und der wirtschaftliche Einsatz sind die Themen dieses Lernfeldes. Es deckt damit folgende nach der BKrFQV vorgeschriebene Bereiche ab:

1.1 Kenntnis der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, Drehmomentkurven, Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich beim Schalten.

1.2 Kenntnisse der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen, insbesondere Besonderheiten der Zweikreisbremsanlage mit pneumatischer Übertragungseinrichtung, Grenzen des Einsatzes der Bremsanlagen und der Dauerbremsanlage, kombinierter Einsatz von Brems- und Dauerbremsanlagen, bestes Verhältnis zwischen Geschwindigkeit und Getriebeübersetzung, Einsatz der Trägheit des Kraftfahrzeugs, Einsatz der Bremsanlage im Gefälle, Verhalten bei Defekten.

1.3 Fähigkeit zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs.
Optimierung des Kraftstoffverbrauchs durch Anwendung der Kenntnisse gemäß den Nummern 1.1 und 1.2.

Aus sicherheitstechnischer Sicht besonders hervorzuheben ist das Kapitel zur Mängelerkennung. Absolut praxisorientiert wird hier beschrieben, worauf der Fahrer in Bezug auf die Verkehrs- und Betriebssicherheit seines Fahrzeugs zu achten hat und zu welchen Defekten es bei Missachtungen kommen kann.
Zielgruppe(n):
Berufskraftfahrer C1, C1E, C, CE
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de

BKF-Weiterbildung Sondermodul : Tiertransporte

merken
Anbieter:
Verkehrsinstitut Kompetenz in Sicherheit
Kategorie:
Fachfortbildung Straßenverkehr, speziell Güterverkehr
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Bremen, Buchholz in der Nordheide, Hagen, Hamburg, Hannover, Neu Wulmstorf, Seevetal
Inhalte:
Tiertransporte im Focus der Polizei!

- Checkliste für alle Tierarten, gem. VO (EU) 1/2005 i.V.m. TierSchTRV
- Checkliste Tierseuchenrecht, gem. der ViehverkehrsVO
- Stellflächenübersicht, gem. VO EU) 1/2005 i.V.m. TierSchTRV
- Auflistung: Maße und Gewichte

Unser Referent Polizeioberkommissar a.D. Wolfgang Sauer ist durch langjährige praktische Erfahrungen bei Tiertransportkontrollen im Bereich der Polizeidirektion Oldenburg und aufgrund seines umfangreichen Fachwissens über die anzuwendenden rechtlichen Bestimmungen für Tiertransporte bei Transportunternehmen, Fachverbänden, Veterinären und Behörden überregional anerkannter Experte. Er gehört zur „ersten Liga“ der Fachexperten, gestaltet die Seminare gut verständlich, praxisnah und berichtet „bildhaft“ aus seiner polizeilichen Kontrollpraxis.
Zielgruppe(n):
Viehhändler, Lkw-Fahrer, Verantwortliche
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Bremen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Buchholz in der Nordheide
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hagen
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hamburg
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Hannover
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Neu Wulmstorf
auf Anfrage
info@kis-bkf.de
Seevetal
auf Anfrage
info@kis-bkf.de