A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit, Blumenstr. 31, 52511 Geilenkirchen

Weiterbildung

Für Anbieter


Sie bieten Seminare, Weiterbildungen oder Fortbildungen an? Registrieren Sie sich jetzt für Ihren kostenlosen Eintrag auf weiterbildung.jumpforward.de.

Jetzt Registrieren

oder einloggen.

A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit

A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
A.V.B.-Akademie Ihre
Seminar-Akademie für
Arbeitssicherheit,
Veranstaltungssicherheit und
Besuchersicherheit

Blumenstr. 31
52511 Geilenkirchen

Tel: 02271 / 837 63 0
Fax: 02271 / 837 63 2
Mail: service@avb-akademie.de
Internet: http://www.avb-akademie.de
Folgende Weiterbildungsangebote, Fortbildungsmöglichkeiten und / oder Seminare des Bildungsträgers A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit in Geilenkirchen sind uns bekannt:

SAP – Sachkundige Aufsichtsperson (Technik und Aufsicht)

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Düsseldorf, Düsseldorf, Höchstadt an der Aisch, Köln, München
Inhalte:
Mit der Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO, VStättVO der Länder) bzw. Sonderbauverordnung NRW insbesondere in den Fassungen ab 2004–2013 werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstätten und an die Veranstalter gestellt.

Die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat höchste Priorität. Das fordert mehr Eigenverantwortung von Betreibern und Veranstaltern.

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, in Zusammenarbeit mit einem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungen sicher durchzuführen und Sicherheitsmängel zu erkennen.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

• Sachkundenachweis: Veranstaltungstechnik
• Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen
• Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Schutzziele der VersammlungsstättenVO
• Grundlegende Betriebsvorschriften der VStättVO (Betreiberpflichten, Pflichten des Verantwortlichen)
• DGUV Vorschrift 17 – „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“
• Grundlegende Bauvorschriften der VStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
• Erkennen von Gefährdungen und Erarbeitung von Schutzmaßnahmen
• Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik
• Einsatz und Verantwortung von Aufsichtspersonen sowie Erfahrungsaustausch

Preis:520,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) / 618,80 Euro (inkl. 19 % MwSt.)
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten

Dauer: ca. 22 Unterrichtsstunden an drei Unterrichtstagen

Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 20 Personen

Erfolgskontrolle/Zertifikat:
Es wird ein Fachgespräch oder eine Ortsbesichtigung sowie eine LEK (LernErfolgsKontrolle) durchgeführt. Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.


Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
Betreiber, Veranstalter, Agenturen und Dienstleister
Personen mit aufsichtführenden Aufgaben in einer Veranstaltung, inkl. Veranstaltungstechnik
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Höchstadt an der Aisch
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
München
auf Anfrage
service@avb-akademie.de

Veranstaltungsleitung – Zertifizierte Unterwiesene Person (ZUP)

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Berlin, Düsseldorf, Köln, Köln, Düsseldorf, München
Inhalte:
MVStättVO 2005 (Auszug)
Pflichten der Betreiber, Veranstalter und Beauftragten von Versammlungsstätten
(1) Der Betreiber ist für die Sicherheit der Veranstaltung und die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich.
(2) Während des Betriebes von Versammlungsstätten muss der Betreiber oder ein von ihm beauftragter Veranstaltungsleiter ständig anwesend sein.

Mit der Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO, VStättVO der Länder) bzw. Sonderbauverordnung NRW insbesondere in den Fassungen ab 2004–2014 werden erhöhte Anforderungen an die Betreiber, das aufsichtführende Personal in Versammlungsstätten und an die Veranstalter gestellt. Die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat höchste Priorität. Das fordert mehr Eigenverantwortung von Betreibern und Veranstaltern.
Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, in Zusammenarbeit mit einem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungen sicher durchzuführen und Sicherheitsmängel zu erkennen.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen
Einsatz und Verantwortung von Aufsichtspersonen sowie Erfahrungsaustausch
Arbeitsschutz und Unfallverhütung sowie Schutzziele der VersammlungsstättenVO
Grundlegende Betriebsvorschriften der VStättVO (Betreiberpflichten, Pflichten des Verantwortlichen)
Grundlegende Bauvorschriften der VStättVO (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege)
Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 17 und 18 (ehemals BGV/GUV C 1) – „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“
Erkennen von Gefährdungen und Erarbeitung von Schutzmaßnahmen
Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik

Es wird ein Fachgespräch oder eine Ortsbesichtigung sowie eine LEK (LernErfolgsKontrolle) durchgeführt. Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Dauer: Kompaktseminar, ca. 16 Unterrichtsstunden an zwei Unterrichtstagen

Preis: 520,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) / 618,80 Euro (inkl. 19 % MwSt.)
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
Betreiber, Veranstalter und Agenturen und Dienstleister

Personen die als Veranstaltungsleiter in Versammlungsstätten eingesetzt werden und Pflichten
des Betreibers / Veranstalters oder der Betreibergesellschaft übernehmen
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Berlin
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
München
auf Anfrage
service@avb-akademie.de

Wiederholungsunterweisung Veranstaltungsleitung – Zertifizierte unterwiesene Person (ZUP) und SAP - Sachkundige Aufsichtsperson (Technik und Aufsicht)

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Bad Honnef, Berlin, Düsseldorf, Düsseldorf, Köln, Köln, Höchstadt an der Aisch
Inhalte:
Wiederholung der Seminarinhalte, insbesondere zur Relevanz der Bauvorschriften, Betriebsvorschriften und Ordnungswidrigkeiten der VStättVO/SBauVO Für folgende Grundseminare:

1. Veranstaltungsleitung – Zertifizierte unterwiesene Person (ZUP)
2. SAP - Sachkundige Aufsichtsperson (Technik und Aufsicht)


GESETZLICHE GRUNDLAGEN:

1. Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 1 (ehemals BGV A1), § 13 Pflichtenübertragung
2. Arbeitsschutzgesetz, ArbSchG §§ 12/13 Unterweisung
3. Verordnung über Bau und Betrieb von Sonderbauten (MVStättVO / SBauVO) - Auszug, Fassung 2014
§ 42 Unterweisung zu den Betriebsvorschriften

Hinweis: Eine jährliche Unterweisung ist nach dieser Verordnung erforderlich. Mit diesem Seminar haben Sie diese Voraussetzung erfüllt.

Weitere Themen sind:
- Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift Nr. 17 und 18 (ehemals BGV/GUV C1) – „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“
- Einsatz und Verantwortung der Veranstaltungsleitung
- Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik
- Evakuierung und Räumung
- Erfahrungsaustausch

Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Dauer: ca. 6 Stunden an einem Unterrichtstag

Preis: 169,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) / 201,11 Euro (inkl. 19 % MwSt.)
Getränke sind im Preis enthalten

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
Betreiber, Veranstalter und Agenturen, Dienstleister und Freiberufler

Personen mit aufsichtführenden Aufgaben in einer Veranstaltung, die das Seminar „Zertifizierte unterwiesene Person“ (Veranstaltungsleitung bzw. Technik) oder „Sachkundige Aufsichtsperson“ bei einem fachkundigen Unternehmen absolviert haben.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Bad Honnef
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Berlin
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Höchstadt an der Aisch
auf Anfrage
service@avb-akademie.de

Brandschutzbeauftragter in Betrieben

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Brand-, Explosions- und Katastrophenschutz - allgemein
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Köln, Köln
Inhalte:
Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nach den Richtlinien der Vereinigung zur Förderung des Deutsche Brandschutzes e.V. (vfdb) und den Vorgaben der Berufsgenossenschaft.
Der Lehrgang erfüllt auch die Anforderungen an die Ausbildung für Brandbekämpfung und Evakuierung nach § 10, Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz sowie die Forderung aus der aktuellen Muster-Versammlungsstättenverordnung 2005 §42 (kurz MVStättVO 2005 Auszug, Fassung 2014).

Durch diesen Lehrgang erlangen die Teilnehmer die erforderlichen Kenntnisse, um in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes sowohl betriebsintern als auch extern beratend und unterstützend tätig werden zu können.

Hintergrund:
Die Notwendigkeit zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten (BSB) ergibt sich aus der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung (Gefährdungen durch „Brand“) und aus baurechtlichen Forderungen und Vorgaben der Bundesländer zur Benennung eines Brandschutzbeauftragten (z.B. in Versammlungsstätten, Veranstaltungsstätten, Produktionsstätten für Film/Funk/Fernsehen/Foto, Verkaufsstätten, Industriebauten und Hochhäusern).

Gefordert ist ein Brandschutzbeauftragter immer dann, wenn ein erhöhtes Brandrisiko besteht und/oder eine Einrichtung Publikumsverkehr hat.
Laut § 3 Abs. 1 ArbSchG ist durch den Arbeitgeber für eine geeignete Brandschutzorganisation zu sorgen.

Die Industriebaurichtlinie (Geschossflächen > 5000 qm) und die Verkaufsstättenverordnungen (Gesamtfläche > 2000 qm) fordern von Unternehmen ab bestimmten Flächengrößen die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten. Die MVStätttVO verlangt bei entsprechender Erfordernis ebenfalls einen Brandschutzbeauftragten mit bestimmten Aufgaben und Pflichten. Spezifische Kenntnisse zu Versammlungsstätten sind dafür erforderlich.


Hinweis:
Die Teilnahme an Modul 1 ist Voraussetzung für die Teilnahme an Modul  der Ausbildung.
Um den Abschluss „Brandschutzbeauftragter” zu erlangen, ist der Besuch beider Teile erforderlich. Am Ende der Seminarreihe findet eine schriftliche und eine mündliche Abschlussprüfung statt.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

Brandschutz im Bauwesen, Industrie und Gewerbe
Personenschutz, Sachwertschutz, Umweltschutz
Rechtliche Grundlagen: Gesetze, Verordnungen und Richtlinien
Spezifische Grundlagen zu Veranstaltungen:
MVStättVO 2005 (Auszug, Fassung 2014), DGUV Vorschrift 17 (ehemals BGV C 1) und
DGUV Vorschrift 1 (ehemals BGV A1)
Aufgaben des Brandschutzbeauftragten,Verantwortlichkeiten in Einrichtungen und Betrieben
Brandrisiken durch bauliche Anlagen,
Innenausbau und betriebliche Nutzung,Brandstiftung
Brand- und Löschlehre
Baulicher Brandschutz, Schottung
Verwendung von offenem Feuer und pyrotechnischen Gegenständen in Theatern
oder vergleichbaren Einrichtungen
Anforderungen Messen und Ausstellungen
sowie Kraftfahrzeuge in Versammlungsstätten
Umgang mit feuergefährlichen Arbeiten in oder an Gebäuden (Schweißarbeiten, Dachdeckerarbeiten etc.
Brandmeldeanlagen, Alarmierungseinrichtungen, Sprinkleranlagen, Rau-Wärme-Abzug, Ausstattung der Arbeitsstätte mit Feuerlöscheinrichtungen nach ASR 2.2
Bauliche und betriebliche Anforderungen an die Flucht- und Rettungswege
Brandschutzprüfungen: Notwendigkeit, Prüflisten, Mängellisten und Mängelbeseitigung
Erstellen einer Brandschutzordnung nach DIN 14096 (Brandlast, Brandbelastung und Brandgefahren)
Brennbare Ausstattung, Ausschmückung, Requisiten, sonstige Brandlasten und Brandgefahren
Spezielle Brandschutzanforderungen an Gebäude, je nach Art und Nutzung
Brandschutzkonzepte (Lesen und Interpretieren)
Brandschutzanforderungen an elektrotechnische Anlagen und Einrichtungen
Gruppenarbeiten und schriftliche Abschlussprüfung
Praktische Übungen
Umgang mit Feuerlöschern

Es wird ein Fachgespräch und eine Ortsbesichtigung in einer Versammlungsstätte durchgeführt. Im Anschluss an die Schulung wird eine LEK (Lernerfolgskontrolle) stattfinden. Nach erfolgreichem Abschluss wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Termin: 03. bis 07.07.2017 und 10. und 11.07.2017 (7 Unterrichtstage verteilt auf zwei Wochen)

Dauer: ca. 9 Unterrichtsstunden pro Unterrichtstag

Kosten: 1.420,17 Euro pro Person (zzgl. 19 % MwSt.)
Seminarunterlagen, Verpflegung und Getränke sind im Preis enthalten.

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 16 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
• Mitarbeiter und Dienstleister des Facility Managements und des Gebäudemanagements
• Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit
• Architekten, Bauleiter, Baufachleute, Ingenieure, techniker
• Meister aller Fachrichtungen, technische Angestellte, Mitarbeiter der Bauverwaltungen und Baubehörden
• Interessierte und zuständige Personen.

Zum Brandschutzbeauftragten können Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Ausbildung bestellt werden, die an dem vorliegenden achttägigen Lehrgang erfolgreich teilgenommen haben.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de

Unterweisung zum Brandschutzhelfer in Versammlungsstätten, BhiV

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Brand-, Explosions- und Katastrophenschutz - allgemein
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Aachen, Bonn, Köln, Düsseldorf
Inhalte:
gemäß §10 ArbSchG, DGUV Information 205-001 (ehemals BGI 560) und MVStättVO 2005 (Auszug, Fassung 2014)/SBauVO §42

GESETZLICHE GRUNDLAGEN
• Unfallverhütungsvorschrift, DGUV Vorschrift Nr. 1 (ehemals BGV A1, DGUV Information 205-001 (ehemals BGI 560)
• Arbeitsschutzgesetz, ArbSchG § 10
• Verordnung über Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (MVStättVO 2005 Auszug, Fassung 2014) / SBauVO § 42 Unterweisung zu den Betriebsvorschriften

ZIELE / INHALTE
Bedeutung des Brandschutzes
Verbrennungsvorgang und Brandverlauf
organisatorischer Brandschutz
Besondere Risiken im Betrieb
Aufgabenbeschreibung des Brandschutzhelfers
Löschübung mit theoretischer und praktischer Unterweisung
Auszüge aus den relevanten Unfallverhütungsvorschriften
Versammlungsstättenverordnung / Sonderbauverordnung
Erfahrungsaustausch

Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Bei Interesse werden wir gerne ein offenes oder ein Inhouse-Seminar bei Ihnen in Ihrer Stadt, in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Gemeinde durchführen. Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an service@jastrob.de

Termine: auf Anfrage

Die Seminarkosten betragen 169,00 Euro pro Teilnehmer (Das Seminar ist von der MwSt. befreit.)

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 14 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
• Betreiber, Veranstalter, Dienstleister, Arbeitgeber und Agenturen
• Betriebspersonal in Versammlungsstätten, Veranstaltungsleiter, Interessierte
• Sachkundige Aufsichtsperson, Mitarbeiter die Brandschutzhelfer im Betrieb werden
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Aachen
auf Anfrage
service@jastrob.de
Bonn
auf Anfrage
service@jastrob.de
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@jastrob.de

Unterweisung zum Evakuierungshelfer in Versammlungsstätten, EvakV

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln
Inhalte:
gemäß §10 ArbSchg und MVStättVO 2005 (Auszug, Fassung 2014)/SBauVO §42

Gemäß der gesetzlichen Grundlagen hat der Unternehmer in einem angemessenen Verhältnis zur Beschäftigtenzahl und den Gefahren eines Betriebes - Personen in ausreichender Anzahl zu benennen, die eine Evakuierung sicherstellen. Hierzu ist es geboten, Evakuierungshelfer und/oder Etagenbeauftragte in einem Unternehmen zu etablieren.

Nach Muster-Versammlungsstättenverordnung ist das Betriebspersonal bei Beginn des Arbeitsverhältnisses und danach mindestens einmal jährlich zum Beispiel zu unterweisen über die Brandschutzordnung, insbesondere über das Verhalten bei einem Brand oder bei einer Panik.

In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer das notwendige Wissen, damit Sie eine geordnete Räumung oder Evakuierung zielgerichtet umsetzen und unterstützen können.

GESETZLICHE GRUNDLAGEN

• Unfallverhütungsvorschrift, DGUV Vorschrift Nr. 1 (ehemals BGV A1)
• Arbeitsschutzgesetz, ArbSchG § 10
• Verordnung über Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (MVStättVO 2005, Auszug, Fassung 2014 / SBauVO) § 42 Unterweisung zu den Betriebsvorschriften

ZIElE / INHALTE

Besondere Risiken im Betrieb
Aufgabenbeschreibung des Evakuierungshelfers
Übung mit theoretischer und praktischer Unterweisung
Auszüge aus den relevanten Unfallverhütungsvorschriften
Versammlungsstättenverordnung / Sonderbauverordnung
Erfahrungsaustausch

Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Bei Interesse werden wir gerne ein offenes oder ein Inhouse-Seminar bei Ihnen in Ihrer Stadt, in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Gemeinde durchführen. Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an service@jastrob.de

Die Seminarkosten betragen 169,00 Euro pro Teilnehmer (Das Seminar ist von der MwSt. befreit.)

Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 8 und maximal 14 Personen.

Termin: auf Anfrage
Zielgruppe(n):
1. Betriebspersonal in Versammlungsstätten
2. Veranstaltungsleiter/innen
3. Sachkundige Aufsichtsperson
4. Mitarbeiter die Evakuierungshelfer im Betrieb werden sollen
5. Interessierte
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Aachen
auf Anfrage
service@jastrob.de
Bonn
auf Anfrage
service@jastrob.de
Düsseldorf
auf Anfrage
service@jastrob.de
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de

Bürgerseminar - Verhalten bei Terroranschlägen, Amokläufen und anderen Katastrophen

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Personenschutz, Sicherheit auf Veranstaltungen
Termin:
auf Anfrage
Orte:
Trier, Berlin, Hamburg, Köln, München
Inhalte:
Katastrophen wie Terroranschläge und Amokläufe zählen bereits seit Jahrzenten zu den Risiken eines Veranstaltungsbesuches oder Aufenthaltes in einer größeren Menschenmenge. Gerade nach den letzten Anschlägen in Deutschland, Frankreich, Belgien, der Türkei und anderen Ländern ist die Risikowahrnehmung der Bevölkerung deutlich gestiegen. Grund dafür sind einerseits die schwerwiegenden Folgen einer solchen Katastrophe, andererseits aber auch das Gefühl, persönlich keine Kontrolle über ein solches Ereignis zu haben. Die Konsequenz ist, dass immer mehr Bürger größere Menschenansammlungen vermeiden und sich aus dem
öffentlichen Leben zurückziehen. Dies geht jedoch in vielen Fällen zu Lasten ihrer persönlichen Lebensqualität.

Im Rahmen dieses praxisorientierten Grundlagen-Seminares erlangen Teilnehmer ein fundiertes Sachwissen für das tägliche Leben über die aktuellen Themen „Terror“, „Amok“ oder auch Naturkatastrophen mit verletzten Personen sowie Verhaltenstipps, mit denen sie sich und ihre Lieben im Ernstfall schützen oder retten können.


Inhalte:

• Hintergrundwissen zu Katastrophen• Tipps zum Selbstschutz:
• Tipps zum Selbstschutz
• Erste Hilfe

Kommunen und Betriebe erhalten zudem die Möglichkeit, zum Beispiel die Zusatzmodule „Prävention und
Deeskalation“, „Panikprävention“ oder „Grundlagen der Veranstaltungssicherheit“ hinzu zu buchen.


Nutzen für den Teilnehmer:

Ein fundiertes Hintergrundwissen zu den Themengebieten „Terror“ und „Amok“ und ein Vertrautsein mit wirksamen Schutz- und Erste Hilfe-Maßnahmen* können das Kontrollgefühl und damit das Wohlbefinden bei einem Aufenthalt im öffentlichen Lebensraum und in größeren Menschenmengen erhöhen. Das Seminar „Verhalten bei Terroranschlägen, Amokläufern und anderen Katastrophen“ ist in dieser Art bislang einzigartig in Deutschland und orientiert sich vom Grundsatz an dem Nothilfe-Kurs „Les gestes qui sauvent“ der französischen Regierung und den Handlungsanweisungen zum Selbstschutz des deutschen Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Da neben Erste-Hilfe Maßnahmen jedoch auch theoretisches Hintergrundwissen, Situationsbewusstsein und wichtige Tipps für Verhalten in Notfallsituationen vermittelt werden, geht dieses Seminar weit über das bisherige Schulungsangebot zu diesem Themenkomplex hinaus.

* Wichtiger Hinweis: Teilnehmer lernen in diesem Seminar nicht, wie sie Anschläge vermeintlich in Eigenregie verhindern oder in diese eingreifen können. Dies ist in unseren Augen nicht zielführend.


Dauer: 1 Unterrichtstag (+ ggfs. Zusatzmodule)

Preis: 169,00 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) / 201,11 Euro (inkl. 19 % MwSt.)

Seminarunterlagen und ein Getränk sind im Preis enthalten

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 30 Personen

Information: Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort?
Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
• Bürger und Bürgerinnen aller Nationen ab 16 Jahren
• Kommunen und Betriebe
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Trier
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Berlin
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Hamburg
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
Köln
auf Anfrage
service@avb-akademie.de
München
auf Anfrage
service@avb-akademie.de

Sicherheit bei Großveranstaltungen

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Ort:
Köln
Inhalte:
Nach den Vorgaben des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, inkl. Erläuterungen zum GSE-Risikoalgorithmus für Groß-Veranstaltungen

VORAUSSETZUNGEN
Abgeschlossene Berufsausbildung in einer der vorgegebenen Fachrichtungen sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Planung, Durchführung und Aufsicht von Veranstaltungen sowie der Genehmigung von Events aller Art.

WICHTIG!
Für die Bearbeitung der Themen und das Verständnis der Inhalte in diesem Seminar sind Vorkenntnisse in den Vorschriften und Gesetzen: MVStättVO (o.ä.) sowie dem ArbSchG und den Unfallverhütungsvorschriften wichtig. Bei Bedarf wird empfohlen, vorab die Seminare „Sachkundige Aufsichtsperson“ oder „Veranstaltungsleitung“ in Versammlungsstätten zu besuchen – siehe Seminarprogramm.

ZIELE / INHALTE
Die aktuelle Rechtslage betreffend Großveranstaltungen ist sehr unübersichtlich. Der Begriff „Großveranstaltung“ existiert in den aktuellen Rechtsvorschriften faktisch nicht. Lediglich in §6 Abs.1 Nr.13 StVG wird er erwähnt, jedoch nicht weiter erläutert.

Den Teilnehmern werden die Inhalte (Bereich: Sicherheitskonzept) der Empfehlungen der Projektgruppe „Großveranstaltung“ MIK NRW vermittelt sowie die Grundlagen zur Erstellung von Risiko- und Gefährdungsanalysen für die Genehmigung von Großveranstaltungen.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:
Leitung und Aufsicht in Veranstaltungen
Rechtsgrundlagen (Auszüge)
Vorgaben und Empfehlungen der MIK – Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen (Schwerpunkt: Sicherheitskonzept)
Inhalte einer Gefährdungs-/Risikoanalyse
Gefährdungsanalyse Arbeitsschutz / Besucher / Großveranstaltung
Bewertung von Risiken / Gefahrenpotentialen einer Großveranstaltungen mit dem „GSE-Risikoalgorithmus für Veranstaltungen“ ©

ERFOLGSKONTROLLE/ZERTIFIKAT
Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Termine auf Anfrage

Die Seminarkosten betragen 520,00 Euro pro Teilnehmer zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten.

Teilnehmerzahl: mind. 8., max. 16 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
Betreiber, Veranstalter, Dienstleister und Agenturen

Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung als Event-/Kultur-/Sport- Manager, Ingenieure VT (o.ä.),
Meister VT o.ä., adäquate ausgebildete Fachkräfte aus der Bewachung, Feuerwehr, Polizei, Sanitätsdienst, dem Arbeitsschutz sowie Kommunen und Gemeinden.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de

Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung für Führugskräfte

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Ort:
Köln
Inhalte:
Verantwortung, Pflichten und Aufgaben in einer Versammlungsstätte

Dem Betreiber einer Versammlungsstätte und Veranstalter obliegt die Pflicht, die Sicherheit vollumfänglich herzustellen und zu gewährleisten. Doch wie ist die Versammlungsstättenverordnung zu verstehen, zu welchen Gesetzen und Vorschriften steht sie im Kontext. Wie sind diese Vorgaben umzusetzen, was kann wie delegiert werden? Antworten gibt Ihnen Olaf Jastrob, Sachverständiger und Fachplaner für Veranstaltungs- und Besuchersicherheit und sein Team.
Der Betrieb von Versammlungsstätten (Gebäuden und Anlagen) unterliegt einer Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften und sonstigen Bestimmungen. Die Anforderungen des Gesetzgebers an die sorgfältige Wahrnehmung von Verantwortung durch Unternehmen haben sich in den letzten Jahren sogar laufend verschärft. Eigentümer und Betreiber von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen sind deshalb zunehmenden Haftungsrisiken ausgesetzt. Eine besonders große Rolle spielen dabei die Besucher und deren Sicherheit. Bei Unfällen mit Personenschaden kann eine persönliche, strafrechtliche Haftung von Dezernenten, Fachbereichsleitern oder anderen Verantwortlichen drohen.

Aus diesen Gründen ist es für Betreiber wichtig, ihre Pflichten zu kennen und Risiken möglichst frühzeitig zu identifizieren. Organisationsverschulden kann so vermieden werden. Durch den Aufbau einer sicheren Betriebsorganisation können Restrisiken beherrscht werden.
Im Rahmen dieses Seminars vermitteln wir Ihnen das notwendige Wissen, um Ihre Rechte und Pflichten zu kennen und einzuschätzen. Spezifische Betreiberrisiken von Versammlungsstätten werden angesprochen und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

ArbSchG, DGUV Vorschrift Nr. 1 ( ehemals BGV A1), DGUV Vorschrift Nr. 17 (ehemals BGV C )
Schutzziele der VersammlungsstättenVO
Grundlegende Bauvorschriften (Bestuhlungspläne, Abstände, Fluchtwege, etc.)
Grundlegende Betriebsvorschriften / Betreiberpflichten allgemein und nach VStättVO
Verantwortliche Personen (Veranstaltungsleitung, Verantwortliche f. Vt, Veranstalter, etc.)
Anwesenheitspflichten und Auswirkungen auf die Organisation von Veranstaltungen
Möglichkeiten der Delegation von Verantwortung und Pflichten

Im Anschluss an die Schulung wird ein schuleigenes Zertifikat an jeden Teilnehmer ausgehändigt.

Termin: auf Anfrage

Seminarkosten: nach Vereinbarung

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
• Betreiber, Veranstalter, Dienstleiter und Agenturen
• Geschäftsführer, Entscheider, Inhaber von Versammlungsstätten, Kommunikationszentren, Hotels,
Betriebskantinen, Industrieobjekte mit Eventbereichen und Eventlocations aller Art, sowie Diskotheken und anderen Veranstaltungsstätten.
• Städte, Gemeinden, Kommunen: Bürgermeister, Hauptamtsleiter, Amtsleiter, Mitarbeiter/innen und
Entscheider/innen, die mit der Organisation von Veranstaltungen (Kulturamt, Stadtmarketing, Gebäude, Immobilien, Bezirksverwaltungsstellen, etc.) und der Vermietung von Versammlungsstätten (Schulaulen, Mehrzweckhallen, Theater, Bürgerhäuser, etc.) betraut sind.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de

Wie finde ich die richtige Agentur?

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Ort:
Köln
Inhalte:
Sie planen eine Veranstaltung? Hervorragend!

Sie benötigen zu den verschiedensten Themen wie Locationauswahl, Ausschreibung und Beauftragung, Idee und Umsetzung, Logistik und zeitliche Abläufe, Künstler und Managements, Besucher – und Arbeitssicherheit, behördliche Antragstellung und Veranstaltungsversicherungen, Unfallverhütung und Veranstaltungsleitung, etc. eine Agentur, die Sie kompetent berät und die einzelnen Gewerke professionell umsetzt?

Wie finden Sie diese Agentur, die genau Ihren Fragenkomplex abbildet und rechtskonforme Lösungen anbietet?

Wir geben Ihnen in diesem Seminar Hintergrund Informationen, einen Leitfaden sowie konkrete Strategien an die Hand, wie Sie Ihre Agentur finden, prüfen und detailliert beauftragen können.

Je nach Kundenzusammensetzung werden im Seminar folgende Themen behandelt:

Welche Art von Agenturen gibt es?
Welches Leistungsprofil muss Ihre Agentur haben?
Welche Art von Event ist geplant?
Wie erstellt man ein Briefing ?
Welche Verantwortlichkeiten liegen beim Betreiber/Veranstalter, welche bei der Agentur? Was muss eine Agentur im Bereich Sicherheit leisten?

Zusätzlich werden zu Ihrer Sicherheit u.a. die folgenden Themen behandelt.

Was für eine Veranstaltung wird für welche Zielgruppe geplant?
Wie findet man für die Besucherzahl einen rechtssicheren Venue?
Schulung zu Bauvorschriften, Arbeitsschutz und Unfallverhütung
Herstellung einer Master Check List – Idee, Planung, Realisation
Welche Genehmigungen werden benötigt und wer beantragt sie?
Welche Dienstleister werden benötigt und in welcher Weise angesprochen? Koordination von Dienstleisterverträgen, deren AGB’S und Leistungen
Planung und Erfassung der Veranstaltungsabläufe Aufbau, Veranstaltung, Abbau

Im Anschluss an die Schulung wird an jeden Teilnehmer ein schuleigenes Zertifikat ausgehändigt.

Termine nach Absprache

1 Unterrichtstag

590,00 Euro pro Person (zzgl. 19 % MwSt.)
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten

mindestens 8, maximal 20 Personen

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de
Zielgruppe(n):
Veranstalter und Betreiber aus mittelständischen Firmen, Konzernen und der öffentliche Hand.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de

Mit Sicherheit erfolgreich!

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Ort:
Köln
Inhalte:
Sie führen regelmäßig Veranstaltungen wie Pressekonferenzen, Produktpräsentationen oder andere Events national und international durch und haben viele unterschiedliche Erfahrungen mit Agenturen und Veranstaltungen gemacht.

Sie möchten das gesamte Prozessmanagement in den verschiedenen Veranstaltungsbereichen von der Planung über die Ausschreibung/Beauftragung bis zur Realisation optimieren, standardisieren und professionalisieren.

Genau hier setzt unser Seminar an!

Wir beraten Sie zu verschiedenen Veranstaltungsbereichen und Veranstaltungsarten, analysieren verschiedene Kommunikationstermini sowie die Prozesssteuerung.

Wir nehmen Ihre Erfahrungen auf und zeigen Lösungsansätze, insbesondere auf Basis Ihres Organigramms und Ihres Firmenprofils.
Wir zeigen Ihnen anhand von Ausschreibungsbeispielen, wie Sie nur durch das Wording, Ihren Event - Prozess von Beginn an kontrollieren können und erläutern Ihnen die entsprechenden Instrumentarien der Prozesssteuerung.

Abhängig von der Interessenlage der Seminarteilnehmer werden u.a. folgende Punkte behandelt:

Wie geht man mit dem Thema compliance um?
Wie gestaltet man die Ausschreibung für die Dienstleister/Agentur?
Wie gestaltet man die Prozessteuerung für das Projekt?
Soll eine Agentur als General Unternehmer fungieren - welche Vorteile kann das haben?
Wie kontrolliert man Qualität und Kosten des Agentur Angebots und deren Leistungen?
Wie stellt man eine funktionierende Kommunikationsebene zur Agentur her?
Hat die Agentur maßgebliche Kompetenzen in Fragen der Sicherheit (Besuchersicherheit, Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Betreiberpflichten, etc.)?
Welche Pflichten hat das Unternehmen als Veranstalter und Betreiber? Sind die Gesetze zur Unfallverhütung und zum Arbeitsschutz erfüllt?
Sind die Betriebsvorschriften des Unternehmens umgesetzt?
Welcher Mitarbeiter ist der Projektverantwortliche im Unternehmen?
Wie wird das Unternehmensimage in allen Projektphasen präsentiert?

Um Ihren spezifischen Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir dieses Seminar auch geschlossen für einzelne Firmen/Konzerne an. In diesem Fall werden wir anhand der von Ihnen eingebrachten Fallbeispiele Lösungsansätze aufzeigen und erarbeiten.

Im Anschluss an die Schulung wird an jeden Teilnehmer ein schuleigenes Zertifikat ausgehändigt.

Termine nach Absprache

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de

1 Unterrichtstag

950,00 Euro pro Person (zzgl. 19 % Mehrwertsteuer)
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten

Teilnehmer: mindestens 8, maximal 20 Personen
Zielgruppe(n):
Veranstaltungsmanagement von mittelständischen Firmen und Konzernen.
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de

Versicherungen in der Event-/Konzert- und Sportbranche

merken
Anbieter:
A.V.B.-Akademie Ihre Seminar-Akademie für Arbeitssicherheit, Veranstaltungssicherheit und Besuchersicherheit
Kategorie:
Messe- und Veranstaltungsmanagement
Termin:
auf Anfrage
Ort:
Köln
Inhalte:
Es wird eine Auswahl von relevanten Versicherungen vorgestellt, die Sie für Ihre Veranstaltung benötigen.

Die wesentlichen Inhalte, Unterschiede und Grundlagen werden erläutert. Anhand von Fallbeispielen wird der Nutzen dargestellt und aufgezeigt wo, was und wann Sinn macht.

Der Referent wird dabei auf individuelle Fragestellungen eingehen und erläutern in welchen Fällen eine Versicherung sinnvoll ist und welche Risiken versichert werden sollten.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

Grundlagen
• Verkehrssicherungspflichten
• Beauftragung fremder Unternehmen
• Auf- und Abbau, Proben, Veranstaltung Deckungssummen, Deckungserweiterungen
• Selbstbeteiligung
• Vertragsgrundlagen
• Risikoklassen der Versicherung

Versicherungsarten
• Rahmenvertrag (Veranstaltung + Betriebshaftpflicht) für Veranstalter und Eventagenturen
• Event All risk
• Veranstaltungsausfallversicherung
• Veranstaltungstechnikversicherung (VTV)
• Veranstaltungstechnikerhaftpflicht
• Veranstaltungsrechtsschutzversicherung
• Gewinnspiel- und Preisgeldversicherung
• Bauherrenhaftpflichtversicherung
• Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung • Privathaftpflicht
• Betriebshaftpflicht
• Industriehaftpflicht
• Vereinshaftpflicht

Beispiele für versicherbare Veranstaltungen
• Konzerte, Rockveranstaltungen und Popveranstaltungen
• Messen, Ausstellungen, Maibaumaufstellung, Weihnachtsbaumaufstellung und Marktveranstaltungen
• Kongresse, Tagungen
• Demonstrationen, politische Veranstaltungen und Wahlkampfveranstaltungen
• Festveranstaltungen, Festumzüge, Karnevalsumzüge und Faschingsumzüge
• Kinderfeste, private Straßenfeste, Zeltlager, Studienfahrten und Ferienwanderungen
• Hundeschlittenrennen, Pferderennen, Schlittenrennen und Skikjöring
• Schützenfeste, Regimentsfeiern und Kriegsvereinsfeste
• Ruderregatten, Segelregatten, Wasserfeste und Sportveranstaltungen
• Tierschau, Viehauktionen, Viehmarkt und Bauernwettreiten
• und vieles mehr

Im Anschluss an die Schulung wird an jeden Teilnehmer ein schuleigenes Zertifikat ausgehändigt.

Termine nach Absprache

Sie wünschen ein individuelles Seminar an Ihrem Standort? Bitte senden Sie eine E-Mail an: service@avb-akademie.de

ca. 8 Unterrichtsstunden an einem Unterrichtstag

350,00 Euro pro Person (zzgl. 19 % Mehrwertsteuer)
Seminarunterlagen und Getränke sind im Preis enthalten

mindestens 8, maximal 16 Personen
Zielgruppe(n):
• Betreiber von baulichen Anlagen sowie öffentlichen Plätzen/Straßen
• Veranstalter privat und gewerblich
• Event-Manager, Kulturmanager, Sportmanager, Intendanten und alle, die verantwortlich sind bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
• Interessierte, die privat oder gewerblich mit Veranstaltungen beschäftigt sind
Termindetails:
Ort
Termin
Kontakt
Köln
auf Anfrage
service@jastrob.de